Monatshighlights für September 2017

Kulturelles

Enfants Artspace präsentiert: BIKINI 2017

(15.09.-03.10.2017)
Die Gruppenausstellung BIKINI 2017 vereint unterschiedliche Herangehensweisen und Kunstformen durch die gemeinsame Thematik.

Die Ausstellung widmet sich nur vordergründig der Optimierung des Körpers durch modische Textilien – dem Bikini. Die teilweise biografischen Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler zeigen ästhetische Sichtweisen auf gesellschaftliche, geschichtliche und ökologische Aspekte, die mit dem Begriff assoziiert sind.

Die Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper verknüpft sich mit Umweltfragen und geschichtlichen Aspekten des Bikini-Atolls als Atomtestgelände und den Folgen des Klimawandels.

Vernissage Freitag 15. September 19 Uhr
Finissage Dienstag 03. Oktober 19 Uhr
Öffnungszeiten Mo-Fr 13-17 Uhr

BIKINI 2017
Illustration // Installation // Fotografie // Performance // Urban Art von
Martin Graf // Wiebke Jakobs // Kerstin Schomburg // Imke Staats // Mittenimwald // Antje Veit // Ines Urban

Enfants Artspace
Pilatuspool 19
20355 Hamburg
http://www.enfants.de

Kulturelles

Jochen Metzger liest im Ledigenheim

(11.09.2017)
EIN TAG IM APRIL 1945. ES SIND DIE LETZTEN WOCHEN DES KRIEGES. Auch in Sandheim, einem kleinen badischen Dorf, hat dieser Krieg Spuren hinterlassen. Größere Einschläge sind ausgeblieben, aber die, die noch immer fort sind, werden schmerzlich vermisst: die Väter, Söhne, Ehemänner, ohne deren Hilfe man Felder bestellen und das tägliche Leben meistern muss.

Doch längst hat man sich den Umständen angepasst: Die Markthalle, in der einst Tabak gewogen wurde, ist zum Lazarett geworden, die Keller bieten Schutz vor Fliegerangriffen, vor den Pflug spannt man zur Not auch Kühe. Und dann heißt es, der Krieg sei verloren. Die deutschen Soldaten befinden sich auf dem Rückzug, jeden Tag erwartet man die Truppen der US-Armee.

Zur gleichen Zeit wird ein marokkanisches Regiment unter französischer Flagge über den Rhein geschickt. Zweihundert Meter über das Wasser, zweihundert Meter ohne Deckung, zweihundert Meter in einem Schlauchboot einem Feind entgegen, der seine Heimat verteidigt. Es naht der einzige Tag, an dem der Krieg wirklich zu Gast ist in Sandheim. Dieser Tag, der niemals hätte sein dürfen.

Jochen Metzger lebt als freier Journalist in Hamburg. Der Roman basiert auf den historischen Ereignissen in seinem Heimatdorf. Der Autor liest daraus zum ersten Mal in Hamburg.

Am Montag, den 11.09.2017 um 19 Uhr

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des  weitgehend ehrenamtlich und überparteilich geführten sozialen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt.  Dafür haben sich seit  Spätsommer 2014 immer wieder  bekannte  Autoren und einzelne Schauspieler in inzwischen  über 35 Lesungen engagiert.  Jochen Metzger  verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen dem Projekt zugute.

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Kulturelles

Ledigenheim: Tag des offenen Denkmals 2017

(08.09.2017)
Das Ledigenheim, ein gebautes Versprechen auf Teilhabe aller am Wohlstand
Bauwerke der Wohlfahrtspflege vor dem ersten Weltkrieg in Hamburg

Vortrag des Architekten und Denkmalpflegers Alk Arwed Friedrichsen

Vor dem 1.Weltkrieg fand nicht nur im Städtebau ein Aufbruch statt. Bis hinein in
die Wohlfahrtspflege wurden neue Wege beschritten. In Hamburg wurde saniert,
Wirtschaftszentren wie das Kontorhausviertel, aber auch Wohnraum und Gebäude
der Wohlfahrtspflege entstehen. Die Teilhabe aller am Wohlstand stand dabei Pate.
Als unzumutbar empfundene Lebensbedingungen, dunkle, schlecht versorgte
Quartiere werden abgeschafft. Licht, Luft, Bildung und Kultur sollen allen offen
stehen. Der Architekt Alk Friedrichsen wird Ideen und Bewegungen der Zeit
vorstellen, die u.a. zum Bau der Ledigenheime führten.

Am Freitag, den 08.09.2017 um 17.30 Uhr

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Kulturelles

Die Weingaleristen proudly present: Gerhard Haug!

(01.09.-03.10.2017)
Gerhard Haug ist ein Künstler der guten alten Garde, hat bei Professor Bendixen an der HFBK in Hamburg Kunst studiert, um dann deutschlandweit und international aktiv zu sein.

Farbenfroh, kreativ und teilweise surrealistisch, sind seine Werke eine wahre Lichtgestalt mit einer unglaublich positiven Ausstrahlung.

Jetzt in Dänemark lebend, hat er sich dort ein Refugium geschaffen, wo er seine neuen, unglaublich interessanten Werke kreiert hat, die er jetzt bei uns ausstellt.

Ausstellungsdauer: 30. August bis 03. Oktober 2017

DIE WEINGALERISTEN GmbH & Co. KG
Kohlhöfen 14
20355 Hamburg

Tel.: 040-357184 77
Fax: 040-357184 76
www.die-weingaleristen.de
info@die-weingaleristen.de

Kulturelles

Kulturreich präsentiert: Suse Haugk: key color

(25.08.-06.09.2017)
haugksuseurbanangel20172_ausschnitt.1400x500Suse Haugk, 1981 in Vorpommern geboren, studierte Bildende Kunst und Biologie in Greifswald. Ihre Kunst präsentiert sie in diversen Ausstellungen. Inspirierende Künstler sind für sie Lucian Freud, Michael Borremans und Sebastian Schrader. In ihren Arbeiten sind Farbe, Größe und Thema von großer Bedeutung. Auf die Frage was sie antreibt, antwortet sie mit einer Songzeile von Blumentopf: “Verschwunden in Phantasien kilometerweit, es war nie das was zählt aber irgendwie lieb ich das“.

In key color präsentiert Suse Haugk zwei Werkreihen: the base und urban angel. Die ausgestellten Arbeiten treten als simples, rätselhaftes und zugleich malerisch gebrochenes Fragment auf. Konfrontiert mit dem Eigenleben des Bildes wird der Betrachter auf die Probe gestellt: Die simple Form verspricht, was die Farbe nicht halten will. Verborgenen Gefühlen werden in Gleichnissen Ausdruck verliehen. Farbe, Form und Format fungieren als Träger für menschliche Empfindungen. Dabei bilden Fotografien den Ausgangspunkt. Der Rest ist das, was die Seele erzählt, wenn der Mund mal Pause hat.

Vernissage:
Freitag, 25.08.2017, ab 19 Uhr

Dauer:
25.08. – 06.09.2017
Mo – Fr, 13 – 18 Uhr
Sa, 12 – 20 Uhr
So, 12 – 15 Uhr

kulturreich Galerie

Wexstraße 28
20355 Hamburg
montags – freitags von 13 – 18 h, Samstag 11- 16 h
www.kulturreich.de

Musikalisches

Cotton Club präsentiert: RAGTIME UNITED

(14.09.2017)
Die Band wurde 1976 gegründet. Die Vorbilder für die musikalische Richtung waren zunächst die Bands von George Lewis und Bunk Johnson aus New Orleans sowie Ken Colyer, der mit seiner Band in den 1960er Jahren in Hamburg auftrat. Besonders angetan war und ist man bis heute von der farbigen Ragtimemusik, die anfangs des 20.JH eine reine Tanzmusik war und die Ballsäle in New Orleans, New York und Chicago zum Kochen brachte.

Das musikalische Spektrum wurde im Laufe der Jahre auch durch den Wechsel einzelner Musiker ständig erweitert und umfasst heute nahezu alle Elemente des Traditionellen Jazz. Ob Blues, Stomps oder Balladen , alles wird auf eigene Weise authentisch vorgetragen. Ob in Jazzclubs, Konzertsälen , bei Festivals , Privat-oder Gechäftsfeiern – die Band findet stets den richtigen Kontakt zum Publikum. Der berühmte Funke springt schnell über.

Eintritt: AK: 8.00 EUR

COTTON CLUB HAMBURG

Alter Steinweg 10
20459 Hamburg
Web: www.cotton-club.de

Musikalisches

cool friday jazz

(01.09.2017)
Der in Seattle, Washington geborene Musiker Ramon Strange hat die Posaune bei keinem Geringeren als Bebop-Meister Julian Priester gelernt.  Jeden ersten Freitag im Monat ab 19:00 formieren sich im weissraumhamburg um ihn herum Jazz-Musiker verschiedenster Herkunft. Meist dabei sind: Kontrabass, Cachon, Akkordeon, Mundharmonika, Stimme. Sie alle eint die Idee einer warmen und zurückgelehnten Jazz-Musik.

Das Ganze bei einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier. Und hausgemachtes Essen frisch gekocht gibt es auch.

cool friday jazz

jeden 1. freitag im monat ab 19:00

mit: live from san francisco ramon strange (tb) & satellites

open for cool musicians and hot women

weissraumhamburg
Wexstraße 38
20355 Hamburg
www.weissraumhamburg.de

Musikalisches

Cotton Club Hamburg

(01.09.-30.09.2017)
Dieses Jahr feiert der Cotton Club sein 55-jähriges Jubiläum. Er dürfte damit der einzige, zumindest europäsche Jazzkeller sein, in dem seit so langer Zeit, fast täglich Jazzgruppen auftreten.

Hier finden Sie das Wochenendprogramm vom Cotton Club Hamburg. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.cotton-club.de

Musikalisches

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN

(01.09.-30.09.2017)
Ein erstklassiger Friseursalon kombiniert mit einem Café-Kneipen-Mix. Die Einrichtung erfrischend anders: Antikes Mobilar trifft auf modernste Salon-Technik. Alles ist geschmackvoll dekoriert mit nostalgischen und neuen Musikinstrumenten, so lädt das KAMM IN zum Verweilen ein.

Besonderen Charme erhält das KAMM IN durch die traditionsreiche Lage inmitten von Hamburg Neustadt, dicht beim Großneumarkt, in der Brüderstrasse / Ecke Wexstrasse. Früher befand sich in diesen Räumlichkeiten das berühmte “Sperl”: Musik-Kneipe und damals Zentrum der Hamburger Blues-Szene. Unter anderem wurde hier Spitzenpianist Joja Wendt entdeckt, der sich bis heute von Knut die Haare schneiden lässt…

Und natürlich wird auch heute wieder Musik gemacht:

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN
Von 19 – 24 Uhr wird der Keller gerockt! Session für Jedermann, Eintritt frei!

Jeden 1. Freitag im Monat: ‘Unplugged-Session’ im KAMM IN
für Freunde der leiseren Töne. Ab 19 Uhr ist oben die Bühne frei für Alle, Eintritt frei!

Shopping

Neues Papier zum Buchbinden für Notizbücher und Fotoalben bei ZWANG B

(01.09.-30.09.2017)
Für die Herstellung von individuellen Notizbüchern, Skizzenbüchern und Fotoalben verarbeiten wir jetzt einzigartige Papiere mit originalgetreuen Narbungen und eleganten, glänzenden Oberflächen in vielen modischen Farben.

In Kombination mit unseren kultigen Schreibgeräten von Kaweco sind die handgefertigten Bücher eine wunderbare Geschenkidee. Besuchen Sie uns im unserem Geschäft, wir beraten Sie gerne.

Zwang B
Kohlhöfen 2
20355 Hamburg
www.zwang-b.de
Tel.: 040 30 70 39 74

Shopping

Letzter Flohmarkt 2017 auf dem Großneumarkt

(03.09.2017)
Hamburg Neustadt: Von Mai bis September können sich Freunde von Antiquitäten, Trödel und Tand wieder freuen, denn in diesem Jahr veranstaltet die Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel, gemeinsam mit Marktkultur Hamburg, wieder 4 Flohmärkte auf dem Großneumarkt.

Seit 2005 finden die Flohmärkte regelmäßig auf dem Großneumarkt mit Blick auf den Michel statt. Bei schönem Wetter kann man auf dem Platz schlendern, shoppen oder sich in einer der zahlreichen Kneipen und Bars am Platz entspannen, lachen und trinken.

Großneumarkt
20459 Hamburg

Sonntags: 10.00 h – 17.00 h

Anmeldung:
Sie können sich telefonisch anmelden unter der Nummer 040 – 270 27 66 oder per Mail unter office@marktkultur-hamburg.de.

Nachbarschaftliches

OPEN HOUSE & Weltkinderfest

(17.09.2017)
Im Museum und auf dem Weltkinderfest von KinderKinder e.V. in den Großen Wallanlagen wird am 17. September groß gefeiert. Spiele, Musik und jede Menge Spaß stehen in und um das Museum auf dem Programm.

Es gibt 70 Spielstationen und drei Bühnen zum Experimentieren, zum Rumtollen oder um Kindermusik aus aller Welt zu lauschen. Eine Museumsrallye und eine „Mini-Olympiade“ mit alten Kinderspielen ergänzen das Programm. Und im Museum wird Hamburgs Geschichte mit zahlreichen Kurzführungen für Kinder und Erwachsene lebendig. In der Sonderausstellung „Alt-Hamburg – Ecke Neustadt. Ansichten einer Stadt um 1900″ kann man sich auf die Suche nach der vergangenen Stadt machen.

OPEN HOUSE & Weltkinderfest
Freier Eintritt im Museum für Hamburgische Geschichte!
SO 17.9.2017, 10-18 Uhr

Hamburg Museum / Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Nachbarschaftliches

Was sind Gesetze? – Grundlagen der Prozessgestaltung

(05.09, 12.09, 19.09 und 26.09)
In diesem Fortsetzungskurs wollen wir genauer untersuchen, wie durch das naturwissenschaftliche Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken – ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen
und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

Was sind Gesetze? – Grundlagen der Prozessgestaltung
Seminar mit Lars Grünewald

Am Dienstag, den 05.09, 12.09, 19.09 und 26.09 von 18.30 – 20.00 Uhr

www.dasros.de
www.rehhoffstrasse.de

Ros e.V.
Rehhoffstraße 1
20459 Hamburg
Kontakt: reh@dasros.de

Nachbarschaftliches

Gemeindebrief – Hauptkirche St. Michaelis – September bis November

(01.09.2017)
Der Hamburger Michel (die Hauptkirche St. Michaelis) ist das Herzstück des Neustadt-Stadtbezirks und belebt diesen Stadtteil mit einem umfangreichen Angebot an Gottesdiensten, Kirchenmusik, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Gemeinde kennen, Sie sind herzlich willkommen!

Alle Termine und allgemeine Informationen zum Gemeindeleben der Hauptkirchengemeinde finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie an dieser Stelle zukünftig downladen können. Er erscheint alle 3 Monate und gibt einen guten Gesamtüberblick.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.st-michaelis.de