Monatshighlights für November 2017

Kulturelles

Der kleine Bär und die verlorenen Namen

(03.11.-25.11.2017)
„DER KLEINE BÄR UND DER WEIHNACHTSSTERN“ ist das Kinderbuchdebüt der Illustratorin Jana Walczyk (Text: Antonie Schneider). Im September im Nilpferd bei G&G Verlag erschienen, feiert es nun Release in den Räumen des »Enfants Artspace«.

Mit im Gepäck sind außerdem Bilder zu Janas neuestem Buchprojekt, welches gleichzeitig ihr Abschlussprojekt des Masterstudiengangs Illustration der HAW-Hamburg darstellt und im Frühjahr 2018 im Kunstanstifter Verlag erscheint. 
»ALS DIE NAMEN VERLOREN GINGEN« ist ein fantasievolles Kinderbuch, geschrieben von der deutschen Filmregisseurin und Drehbuchautorin Andrea Katzenberger.

→ Vernissage und Party: 03.11. 19:00 Uhr
→ Weitere Öffnungszeiten: 
Kaffeklatsch und Rundgang: 04.11. 13:00 – 17:00 Uhr
Finissage: 18.11. 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Die Ausstellung hängt bis zu den Neustadtfestival-Rundgängen am 25.11. – 18 Uhr.

Enfants Artspace
Pilatuspool 19
20355 Hamburg
http://www.enfants.de

Kulturelles

Drunter & Drüber – Neustadt Rundgänge 2017

(25.11.2017)
Am 25. November 2017 wollen wir mit allen Neustadt-Interessierten ’ne Runde dreh’n! Aufgrund der großen Nachfrage der Rundgänge im Rahmen des erfolgreichen DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festivals im letzten Jahr können sich die Besucher nun auf drei Touren quer durch den bunten Stadtteil im Herzen Hamburgs mit Galerien, Design & Handwerk, Cafés, Bars & Restaurants freuen.

Der Tag startet mit einem Workshop zum Festival 2018. Alle Neustädter und Interessierte sind eingeladen, eigene kreative Ideen einzubringen und die Festival-Planung aktiv mitzugestalten.

3 RUNDGÄNGE – 1 NEUSTADT: Auf der #GALERIENTOUR erwarten die Teilnehmer tolle Ausstellungen und Gespräche mit Galeristen von LKB/G, Gallery Lazarus, Feinkunst Krüger, heliumcowboy, Golden Hands Gallery, Gudberg Nerger und Enfants Artspace. Die Besucher erhalten exklusive Einblicke in die unterschiedlichen Galeriekonzepte und künstlerischen Positionen. Das Programm der #MIXTOUR 1 reicht von Einblicken vor und hinter die Kulissen mit Werkstattführungen in der Buchbinderei Zwang B sowie des Holzblasinstrumentenmachers Der Holzbläser über Mitmachaktionen wie Bingo und Casual Art bei Casual Couture und dem Bau von Luftpflanzeninstallationen bei Winkel van Sinkel bis hin zur Museumsführung im KomponistenQuartier Hamburg, der Präsentation von Anne Zimmers Galeriekonzept und einer Bierverkostung im Wald. Auf der #MIXTOUR 2 erleben die Teilnehmer eine Modenschau im Atelier von Anita Braun, eine französisch-orientalische Kostprobe im La Chance, die Einführung in den Sepiaguss in der Goldschmiede Sabine Lang Schmuck sowie Werkstattführungen in der Schuhmacherei Klemann Shoes, der Schmiede Lehmann und bei dem Geigenbaumeister Matthias Tödtmann und zum Abschluss ebenfalls eine Bierverkostung im Wald.

Danach heißt es „Get together“ im #CULTURE CLUB feiern wir in der kulturreich Galerie zusammen die Neustadt bei guter Musik.

Wo?
In der Hamburger Neustadt rund um den Großneumarkt

Was?
12.00 bis 14.30 Uhr: #WORKSHOP
zum DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festival 2018 Ort: kulturreich Galerie, Wexstr. 28

15.00 bis 18.00 Uhr: #RUNDGÄNGE
Startpunkt für alle Rundgänge: Großneumarkt

ab 19.00 Uhr: „Get together“ im #CULTURE CLUB mit DJ
Ort: kulturreich Galerie, Wexstr. 28

Kulturelles

Riva – Immagini del Momento von Olaf Tamm

(03.11.-25.11.2017)
Eine Hommage an die legendären klassischen Motorboote des Carlo Riva.

Vom norditalienischen Städtchen Sarnico am Lago d’Iseo aus machte sich Carlo Riva in den 50er- und 60er Jahren mit dem Bau von luxuriösen Motorbooten aus Mahagoni seinen Namen als „König der Motorboote“. 1949 übernahm er von seinem Vater Serafino das 1842 gegründete Familienunternehmen. Fasziniert von den Runabouts der nordamerikanischen Bootsbauer Chris-Craft stellte er die RIVA Werft von der Einzelfertigung von Rennbooten auf die innovative Serienproduktion luxuriöser Freizeitboote um. Seine Ästhetik, das Gefühl für Eleganz und Funktionalität, seine Liebe zum Detail definierte den Begriff Luxus auf dem Wasser. Zu Beginn der 60er Jahre wurden seine Kreationen so zu Spielzeugen und Must-haves der Prominenten, Reichen und Schönen.

Der Hamburger Photograph Olaf Tamm beschäftigte sich 10 Jahre mit dem Thema RIVA. Er reiste zu verschiedenen Bootstreffen in Europa und den USA, spürte die einzige Riva in Hongkong auf. Er traf Carlo Riva am Lago d’Iseo. Seine Eindrücke und Interviews wurden in der RIVA Buch Edition veröffentlicht.
Die Bilder von Olaf Tamm transportieren nicht nur die Einzigartigkeit und den Mythos der edlen Holzbootklassiker aus dem Hause RIVA, sondern gewähren einen exklusiven Einblick in diese faszinierende Welt, lassen einen teilhaben an den besonderen Momenten mit diesen Holzbootklassikern. RIVA – Immagini del Momento.

Vernissage am 2. November ab 19.00 Uhr
Ausstellung vom 03. November bis 25. November 2017

GALLERY LAZARUS fine prints
Wexstraße 42
20355 Hamburg

Kulturelles

Ein Abend mit Popeye – LOT MI AN LAND

(15.11.2017)
Ein Abend mit Popeye – LOT MI AN LAND. Legendäre Live Comic-Lesung mit Ebi Naumann und Elisabeth Scharlau

Aktueller denn je! Garantiert schwarz/weiss Jeder Spruch ein Treffer! 14 Charaktere! Über 350 Projektionen! Und überhaupt!

Eine Veranstaltung, die aus dem Rahmen fällt … Auf Spendenbasis

Am Mittwoch, den 15. November um 19 Uhr

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Kulturelles

Jens Eisel liest fürs Ledigenheim

(20.11.2017)
Der Schriftsteller Jens Eisel liest am Montag, den 20. November um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 – 3 aus seinem Roman „Bevor es hell wird“.

Von zwei Brüdern, die bereit sind, bis zum Ãußersten zu gehen

Als Alex aus dem Knast kommt, ist alles anders. Er erinnert sich gut an die schönen Tage in seiner Kindheit, in denen er mit seinem Bruder Dennis um die Backsteinhäuser im Viertel gezogen ist. Daran, wie er den Schiffen auf der Elbe nachgesehen hat, wenn ihre Mutter auf der Arbeit war. Es war keine sorgenfreie, aber eine glückliche Zeit. Bis ein Unglück sie auseinanderreißt. Jetzt muss Alex Verantwortung übernehmen: für sich und seinen großen Bruder Dennis, der immer mehr die Kontrolle über sein Leben verliert. Wie weit kann Alex gehen, um seinem Bruder zu helfen? – Wie kein anderer macht Jens Eisel einfache Menschen zu den Helden seiner Geschichten. In seinem ersten Roman erzählt er mit großer emotionaler Kraft von zwei Brüdern und einer Verbundenheit, die keine Grenzen kennt.

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit Spätsommer 2014 immer wieder bekannte Autoren und einzelne Schauspieler in inzwischen rund 40 Lesungen engagiert. Jens Eisel verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen dem Projekt zugute (www.rehhoffstrasse.de).

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

 

Musikalisches

TREVOR RICHARDS HOT HAMBURG FOUR

(11.11.2017)
Trevor Richards, Schlagzeug: Die Kunst des Schlagzeugspielens lernte der Engländer Trevor Richards bei den Jazzpionieren und Mitspielern von Louis Armstrong in New Orleans, wo er lange Zeit lebte. Seit Jahren tourt er selbst mit internationalen Größen des Jazz durch die Welt und genießt wahre Popularität. New Orleans ist nach wie vor seine zweite Heimat. Trevor Richards ist seit über 20 Jahren Träger der höchsten Auszeichnung des amerikanischen National Endowment of the Arts sowie Gewinner des „Grand Prix du Jazz des Hot Club de France“.

Tommy Niemand, Trompete und Gesang: Charakteristisch für Thomas Niemand sind sein voller Ton, stilsicheres Spielen, Spontaneität und eine mitreißende Spielfreude.

Jan-Hendrik Ehlers, Klavier: Jan-Hendrik Ehlers beherrscht die virtuose Technik des Stridepianos. Durch die flinke linke Hand gibt er dem Quartett einen swingenden Bass.

Ralf Böcker, Saxofon: Auf seinem Saxofon packt Ralf Böcker mit seinem ofenrohrigen Sound ohne „Wenn“ und „Aber“ zu. Im Kollektiv mit der Trompete entsteht die für New Orleans charakteristische Musik.

Eintritt: AK: 10.00 EUR

COTTON CLUB HAMBURG

Alter Steinweg 10
20459 Hamburg
Web: www.cotton-club.de

Musikalisches

cool friday jazz

(03.11.2017)
Der in Seattle, Washington geborene Musiker Ramon Strange hat die Posaune bei keinem Geringeren als Bebop-Meister Julian Priester gelernt.  Jeden ersten Freitag im Monat ab 19:00 formieren sich im weissraumhamburg um ihn herum Jazz-Musiker verschiedenster Herkunft. Meist dabei sind: Kontrabass, Cachon, Akkordeon, Mundharmonika, Stimme. Sie alle eint die Idee einer warmen und zurückgelehnten Jazz-Musik.

Das Ganze bei einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier. Und hausgemachtes Essen frisch gekocht gibt es auch.

cool friday jazz

jeden 1. freitag im monat ab 19:00

mit: live from san francisco ramon strange (tb) & satellites

open for cool musicians and hot women

weissraumhamburg
Wexstraße 38
20355 Hamburg
www.weissraumhamburg.de

Musikalisches

Cotton Club Hamburg

(01.11.-30.11.2017)
Dieses Jahr feiert der Cotton Club sein 55-jähriges Jubiläum. Er dürfte damit der einzige, zumindest europäsche Jazzkeller sein, in dem seit so langer Zeit, fast täglich Jazzgruppen auftreten.

Hier finden Sie das Wochenendprogramm vom Cotton Club Hamburg. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.cotton-club.de

Musikalisches

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN

(01.11.-30.11.2017)
Ein erstklassiger Friseursalon kombiniert mit einem Café-Kneipen-Mix. Die Einrichtung erfrischend anders: Antikes Mobilar trifft auf modernste Salon-Technik. Alles ist geschmackvoll dekoriert mit nostalgischen und neuen Musikinstrumenten, so lädt das KAMM IN zum Verweilen ein.

Besonderen Charme erhält das KAMM IN durch die traditionsreiche Lage inmitten von Hamburg Neustadt, dicht beim Großneumarkt, in der Brüderstrasse / Ecke Wexstrasse. Früher befand sich in diesen Räumlichkeiten das berühmte “Sperl”: Musik-Kneipe und damals Zentrum der Hamburger Blues-Szene. Unter anderem wurde hier Spitzenpianist Joja Wendt entdeckt, der sich bis heute von Knut die Haare schneiden lässt…

Und natürlich wird auch heute wieder Musik gemacht:

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN
Von 19 – 24 Uhr wird der Keller gerockt! Session für Jedermann, Eintritt frei!

Jeden 1. Freitag im Monat: ‘Unplugged-Session’ im KAMM IN
für Freunde der leiseren Töne. Ab 19 Uhr ist oben die Bühne frei für Alle, Eintritt frei!

Nachbarschaftliches

Kinderflohmarkt der Kita Kohlhöfen

(11.11.2017)
Der Förderverein der Kita Kohlhöfen veranstaltet einen Kindersachenflohmarkt.

Kinderflohmarkt der Kita Kohlhöfen am 11.11.2017 von 10 – 14 Uhr in der Pausenhalle der Stadtteilschule am Hafen

Kontakt: kikohverein@gmail.com; Link: https://de-de.facebook.com/Kikoh-eV-835177823275105/

Zur Stärkung gibt es auch einen kleinen Verkauf von Kuchen und Kaffee sowie Würstchen. Der Erlös kommt u.a. Musikprojekten und Aktionen der KITA Kohlhöfen zu Gute.

Kita Kohlhöfen
Kohlhöfen 22
20355 Hamburg

Nachbarschaftliches

Zeit für mich, Zeit für Stilles Qigong

(19.11.2017)
Mal abschalten und zu sich kommen mit  Qigong. Am Sonntag, den 19.November gibt es dazu Gelegenheit im St.Pauli Turnverein.

Stilles Qigong stärkt uns, übt unsere Achtsamkeit und verhilft zu mehr innerer Ruhe.

Der Kurs ist für Einsteiger ins Stille Qigong geeignet. Wir üben den Kleinen Himmlischen Kreislauf und einige vorbereitende Übungen zum Stillen Qigong. Dabei werden wir überwiegend sitzen. 

Was: Stilles Qigong

Wann: Sonntag, 19. November von 9.15 Uhr – 11.45 Uhr

Wo: St.Pauli Turnverein, Vereinshaus, Peterstraße 15

Mehr Info:www.st-pauli-turnverein.de  

Martina Sandkühler/Lehrerin: martinasandkuehler@mac.com

Facebook:@QigongInHamburg

Anmeldung und Rückfragen

Bitte meldet Euch bis zum 12.11.2017 an bei Martina Sandkühler martinasandkuehler@mac.com

Kosten 12,00 €, für Mitglieder des St.Pauli Turnverein ist der Kurs kostenfrei.

Nachbarschaftliches

Gemeindebrief – Hauptkirche St. Michaelis – September bis November

(01.11.2017)
Der Hamburger Michel (die Hauptkirche St. Michaelis) ist das Herzstück des Neustadt-Stadtbezirks und belebt diesen Stadtteil mit einem umfangreichen Angebot an Gottesdiensten, Kirchenmusik, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Gemeinde kennen, Sie sind herzlich willkommen!

Alle Termine und allgemeine Informationen zum Gemeindeleben der Hauptkirchengemeinde finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie an dieser Stelle zukünftig downladen können. Er erscheint alle 3 Monate und gibt einen guten Gesamtüberblick.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.st-michaelis.de