Newsbox

Die Monatshighlights für Juni 2018 sind online!

Die nächste Stadtteilkonferenz findet am 26. Juni 2018 um 19:00 Uhr im Jukz am Stintfang, Alfred-Wegener-Weg 3 statt.

Kaweco jetzt auch im Laden bei ZWANG B erhältlich!

(01.07.-31.07.2017)
Buchbinderei-ZWANG-B-Kaweco-Schreibgeraete-Stift-Kugelschreiber-Fuellhalter-bunte-PatronenSeit 1883 sind Kaweco Schreibgeräte ein fester Bestandteil von High-Class-Sortimenten.  Die kultigen Füllhalter und Kugelschreiber ergänzen unser hochwertiges Sortiment an Stiften. Die farbigen Kaweco-Tintenpatronen ergänzen das ausgewählte Sortiment an Zubehör.

Kommen Sie vorbei und testen Sie unsere Vielfalt an exklusiven Füllhaltern und Kugelschreibern.  ZWANG B Buchbinderei und Papierladen, Kohlhöfen 2 direkt in der Hamburger Neustadt am Grossneumarkt.

Zwang B
Kohlhöfen 2
20355 Hamburg
www.zwang-b.de
Tel.: 040 30 70 39 74

LKB/G: Dear History: It’s Not Me, It’s You

(02.07.-22.07.2017)
LKB I G - Dear HistoryDear History: It’s Not Me, It’s You umfasst Arbeiten von BuhlebezweSiwani, Grace Cross und Thania Petersen. Die Ausstellung der drei Künstlerinnen nutzt Kunst als Mittel für die Wiederbelebung des komplexen Erbes Südafrikas, der historischen Erzählungen und der ästhetischen Bilder. Die Arbeiten werden aus einer sehr weiblichen Perspektive dargestellt, in einem Versuch, sich sowohl körperlich als auch konzeptionell, mit der lieblosen Ehe zwischen der kolonialen Vergangenheit und der patriarchalischen Gegenwart zu befassen.

Der Titel lehnt sich an die berühmt-berüchtigte und unaufrichtige Floskel „It’s not you, it’s me“ zum Beenden einer Beziehung an, welches umgedreht ein direktes Statement, bezogen auf die systematische Geschichtsschreibung wird, die in den ausgestellten Werken in Frage gestellt wird. Die von Candice Allison kuratierte Ausstellung zielt darauf ab, historische Ereignisse und tief subjektive Erfahrungen, verlorene Kapitel, vergessene Helden und unbesungene Heldinnen der Geschichte, die durch den Kolonialismus vergessen wurden, wieder in Erinnerung zu rufen.

Offen und mit dunklem Humor tritt die Ausstellung den westlichen Idealen der Schönheit, Macht, Sexualität und Spiritualität entgegen. Die ausgewählten Werke unterstreichen durch die Anerkennung und Umarmung der Kraft der Geschichte ihre unendlichen Möglichkeiten der Erfindung und der Neuerfindung.

LKB/G
Wexstraße 28, 20355 Hamburg
Homepage: www.lkbg.de
Social Media Kanäle: www.facebook.com/lkbgallery
www.instagram.com/lkbgallery

LKB/G: Kunst & Dialog zwischen den Kulturen

(02.06.-18.06.2017)
4_Pulpo de la superficie, 130x130Die Galerie LKB/G öffnet am 02. Juni zum zweiten Mal die Ausstellungsräume in der Neustadt. LKB/G nimmt Interessierte mit auf eine Reise nach Kuba: Gezeigt werden zwei außergewöhnliche und unkonventionelle junge Künstler der Karibikinsel.

La vida es corta pero una sonrisa sólo precisa un segundo – das Leben ist kurz, aber ein Lächeln ist nur die Mühe einer Sekunde. In einem kurzen kubanischen Zitat lässt sich die Lebenseinstellung vieler Kubaner sehr gut zusammenfassen. Kuba ist ein Land im Umbruch. Dabei bewegen die kubanische Bevölkerung nicht nur die sich verändernden Beziehungen mit den USA, sondern auch soziale Umstrukturierungen. Und trotz der jeweiligen äußeren Bedingungen – die Kubaner schaffen es jederzeit ihrem Alltag ein Lächeln abzugewinnen.

Auch die neue Generation kubanischer Künstler begibt sich mit frischen Themen auf unbekanntes Terrain. Hierfür kuratiert LKB/G in der zweiten Ausstellung eine Komposition der jungen kubanischen Künstler Miguel Alejandro Machado und Orestes Hernández. Unter dem Titel Fantasía Cubana – Feliz, Feroz, Amén! zeigen Sie ihre Werke. Ihr “Comicstil” ist dabei ein elementares Stilmittel, welches beide Künstler eint. LKB/G verbindet über Ländergrenzen hinweg und unterstützt junge Künstler des Globalen Südens auch dieses Mal, um internationalen Dialog zu starten. Vernissage am 02. Juni. Die Ausstellung läuft vom 03. Juni bis zum 18. Juni 2017.

LKB/G

Wexstraße 28, 20355 Hamburg
Homepage: www.lkbg.de
Social Media Kanäle: www.facebook.com/lkbgallery
www.instagram.com/lkbgallery

Kunst – Dämmertörn und österreichische Kultwinzer

(01.06.-27.06.2017)
weingaleristenLange haben wir Kontakt zu ihm, jetzt ist es endlich soweit: Thomas Plum stellt seine Bilder bei Die Weingaleristen im Monat Juni aus.

Kraftvolle und ausdrucksstarke Werke, die zu uns passen, wie der Korken zur edlen Bordeaux Flasche. Vernissage ist am 31. Mai um 19.00h.

Thomas Plum wurde am 15. November 1954 in Mönchengladbach geboren. In Hamburg erhielt er den ersten Teil seiner Ausbildung zum Maler an der Hochschule für Bildende Künste. In Wien ließ er sich von 1979 bis 1981 zum Gemälderestaurator ausbilden. Seine künstlerische Ausbildung vervollkommnete er an der Akademie in Wien. Schon seit 1980 stellte er u.a. in Wien, Zürich, Venedig, Bologna, Florenz, Mailand, London, Mönchengladbach und Hamburg, wo er auch lebt, seine Werke aus.

Es ist eine Erlebniswelt in die wir bei seinen Bildern eindringen. Und dazu haben denn auch Sie ab dem 31. Mai die Möglichkeit.

DIE WEINGALERISTEN GmbH & Co. KG
Kohlhöfen 14
20355 Hamburg

Tel.: 040-357184 77
Fax: 040-357184 76
www.die-weingaleristen.de
info@die-weingaleristen.de

Eine neue Galerie für die Neustadt

(05.05.2017)
ARTICLE DIGITAL-01Hamburg bekommt einen neuen kreativen Knotenpunkt. Am 05. Mai eröffnet die Galerie LKB/G in der Neustadt. Das unkonventionelle Konzept etabliert im hohen Norden eine einzigartige Plattform für Kunstschaffende und Kreative aus dem globalen Süden.

Die Welt ist ein globales Dorf. Das wusste schon Marshall McLuhan. Die Digitalisierung befruchtet und fördert gleichermaßen undnaufhörlich den gemeinsamen Austausch über Ländergrenzen hinweg. Dennoch haben Kreative und Kunstschaffende aus dem globalen Süden dadurch keinen leichteren Start in die internationale, westliche Kunstszene. Lars Kristian Bode, Gründer und Inhaber der LKB/G, setzt sich ganz speziell für diese Seite des Kunstmarktes ein und formt mit seinem Galeriekonzept eine neuartige Plattform für zeitgenössische Kunst auf Augenhöhe. Nach mehrfachen Reisen und Aufenthalten in beispielsweise Südafrika, Kuba oder Kenia hat ihn die Faszination über die Fülle und das Oeuvre der kreativen Köpfe aus den einzelnen Ländern so sehr gepackt, dass er all das in seiner Heimat Hamburg vereinen will. „Ich sehe unsere Galerie als Brückenbau zwischen den Kulturen. Diskussion, Emotion, Inspiration – und eine offene und herzliche Tür, die Künstlern und Künstlerinnen die Möglichkeit bietet, international Fuß zu fassen. Hamburg ist doch schließlich das Tor zur Welt. Warum sollten wir das nicht nutzen? Diesen Anspruch des globalen Austausches werden wir in den kommenden Monaten gemeinsam und nachhaltig mit Kreativen aus der ganzen Welt ausbauen!“. Dabei arbeitet er Hand in Hand mit Galerien aus unterschiedlichsten Ländern und schafft so Dialoge, unabhängig von Sprache, Kultur oder Herkunft. Die Galerieinhalte finden sich in immer wiederkehrenden Ausstellungsformaten wieder.

Wo? In den Ausstellungsräumen der LKB/G, Wexstraße 28, 20355 Hamburg
Was? Eröffnungsfeier Galerie & Vernissage Arising African Perspectives
Wann? 05. Mai 2017, ab 19:00 Uhr

LKB/G
Wexstraße 28, 20355 Hamburg
Homepage: www.lkbg.de
Social Media Kanäle: www.facebook.com/lkbgallery
www.instagram.com/lkbgallery