Monatshighlights für September 2018

Kulturelles

Drunter & Drüber Neustadt-Festival

(14.09.-16.09.2018)
Es geht wieder los! Bereits zum dritten Mal findet vom 14. bis 16. September 2018 das „DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festival“ statt. Kulturschaffende, Gewerbetreibende, Initiativen, Vereine sowie soziale und öffentliche Einrichtungen und Anwohner*innen veranstalten gemeinsam ein Wochenende voller Kunst, Musik & bunten Aktionen in ihrem Stadtteil – der Hamburger Neustadt.

Mit Kunst, Musik, Rundgängen und mehr zeigt Hamburgs meist unterschätzter Stadtteil auch dieses Mal wieder, was alles in ihm steckt: Geschichte, Kreativität, Handwerk und Diversität – ein großes Drunter & Drüber mit Liebe zum Detail und einer ordentlichen Portion Herzblut.

Unser buntes Programm sieht bisher so aus:

Freitag, 14.09.

18 Uhr: Feierliche Eröffnung auf dem Großneumarkt
19.15 – 22 Uhr: Galerien Openings, Stippvisiten in Neustädter Läden, Konzerte und DJs auf der Waldbühne

Samstag, 15.09.

10-13 Uhr: GroßneuMarkt Brunch

Samstag, 15.09. – Sonntag 16.09.

Ausstellungen, Theater, Konzerte, DJs, Silent Disco, Blicke hinter die Kulissen, Entdeckungstouren, Fotowalk, Siebdrucken, Qigong, Yoga, Parklets, kulinarische Abenteuer, tolle Mitmachaktionen und vieles mehr!

Sonntag, 16.09.

8-17 Uhr: Flohmarkt auf dem Großneumarkt

Mehr Infos auf unserer Website: www.neustadt-festival.de und bei Instagram https://www.instagram.com/neustadtfestivalhh/

Kulturelles

Der Tag des offenen Denkmals

(07.09.2018)
Der Tag des offenen Denkmals findet vom 7. bis 9. September unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ in Hamburg statt. Am 07.09. startet er mit der Auftaktveranstaltung „Was uns verbindet – in Hamburg internationale Kulturgeschichte entdecken“.

Am Wochenende werden Vorträge, Führungen und Rundgänge ergänzt durch ein buntes Kultur- und Familienprogramm. Über 140 Veranstaltungen werden in diesem Jahr angeboten. Eine große Anzahl der Denkmäler davon wurde mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet. Auch in diesem Jahr verbindet der beliebte Barkassen-Shuttle am Sonntag den Hamburger Hafen mit dem Harburger Binnenhafen. In Bergedorf wird es eine Ringlinie mit einem historischen Omnibus geben.

Zahlreiche Veranstaltungen werden auch in der Neustadt angeboten: der ehem. Tempel Poolstr., das Hanseat. Oberlandesgericht, die Hauptkirche St. Michaelis, die Laeiszhalle, das Palais Esplanade, ein Rundgang durch die Colonnaden und das Siel-Einstiegshäuschen (s. Programm S. 60-63).

In Hamburg organisiert die Stiftung Denkmalpflege Hamburg mit dem Denkmalschutzamt die Veranstaltung. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der „European Heritage Days“ unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

Das gedruckte Programm liegt an zahlreichen Orten der Stadt aus und ist tagesaktuell online verfügbar unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

Kulturelles

Hannes Haiden kommt – Weintasting am 7. September um 19.00h!

(07.09.2018)
Letzte Woche waren wir noch unten bei Hannes Haiden und haben ihm bei der Vorbereitung der Ernte begleitet, jetzt kommt er nach Hamburg. Und dann werden unter anderem seine Weine zusammen verkostet und er kann mit Fragen durchlöchert werden. Mehr geht nicht. 

Weintasting für Einsteiger & Genießer inklusive Besuch vom Winzer für 49,90€. 

Anmeldung bitte direkt unter:www.die-weingaleristen.de, bzw. info@die-weingaleristen.de oder unter Tel.: 040-35718477

Max. 12 Teilnehmer

DIE WEINGALERISTEN GmbH & Co. KG
Kohlhöfen 14
20355 Hamburg

Tel.: 040-357184 77
Fax: 040-357184 76
www.die-weingaleristen.de
info@die-weingaleristen.de

Kulturelles

Septemberlesung im Ledigenheim

(17.09.2018)
Der Übersetzer und Schriftsteller Christoph Jehlicka liest am Montag, den 17. September um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 – 3 aus seinem Familienroman „Das Lied vom Ende“.

Um 2010, in einer norddeutschen Kleinstadt. Ein Mann tötet sich und seine Familie. Eine ganze Gegend ist erschüttert und fragt sich, wie es dazu kommen konnte. Und im Reihenhaus von Familie Schult gerät das Leben aus den Fugen.

Sehr unterschiedlich begegnen die vier Familienmitglieder, die Söhne Ben und Niko, Mutter Ursula und Vater Frank, den Schicksalsschlägen und hausgemachten Problemen: Weltflucht, Drogen, schwarzer Humor, abstruser Aktionismus – und schließlich auch echte Opferbereitschaft.

Das „Lied vom Ende“ ist ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Eine Kreuzung aus Coming-of-Age-Story und Ehedrama. Ein vielschichtiges, tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens.

Montag, den 17. September 2018
Beginn: 19 Uhr
Christoph Jehlicka liest aus seinem Familienroman „Das Lied vom Ende“

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit 4 Jahren immer wieder bekannte Autoren und einzelne Schauspieler in inzwischen 50 Lesungen engagiert. Christoph Jehlicka verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit zugute (www.rehhoffstrasse.de).

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Kulturelles

Enfants Artspace: CHANCE – tapir&klotz Kalender 2019

(31.08.-07.09.2018)
Das kommende Jahr widmen wir einem Thema, das die Gestaltung des Kalenders und unseres Alltags herausfordert: dem Zufall.

Wie viel Raum geben wir in unserem heutigem Leben noch dem Zufall? Wir lassen uns Musik, Einkäufe, Freunde und Partner vorschlagen, lesen Bewertungen für Urlaubsziele, Bars und Restaurants und Berater für Berufliches und Privates. Wir managen und planen unser Leben lang- und kurzfristig, um unsere Zeit optimal auszunutzen. Auch die Zeit zum entspannen wird mit eingeplant, wir überlassen „nichts dem Zufall“. Aber können wir überhaupt Einfluss auf den Zufall nehmen? Wie viel Raum hat dann noch die Überraschung? Und wie sehr trauen wir uns noch, Dinge aus der Hand zu geben?
Sowohl im Layout als auch in den Beiträgen der Illustraor*Innen haben wir uns spielerisch, gestalterisch, narrativ, lustig, dramatisch, beiläufig, banal, fatal, spannend, formal oder inhaltlich dem Thema genähert. Oder eben zufällig.

Auch in diesem Jahr haben wir uns einige Besonderheiten einfallen lassen, der Kalender 2019 kommt nicht nur im handlich kleineren Format daher, er ist auch geprägt, lackiert und mit Sonderfarbe geschmückt.

Vernissage am Fr. den 31. August um 18 Uhr
Finissage am Fr. den 7. September von 18 bis 21 Uhr

Mit der Ausstellung im Enfants Artspace feiern wir das Erscheinen des Kalenders – die beste Gelegenheit, das Lieblingsbild an der Wand zu bewundern und den Kalender direkt mit nach Hause zu nehmen.

tapir&klotz ist nicht-kommerziell und selbstverwaltet, im jährlich erscheinenden Kalender sind Illustrationen des Kollektivs sowie von eingeladenen Gastillustratoren zu sehen.

Enfants Artspace
Pilatuspool 19
20355 Hamburg
http://www.enfants.de

Musikalisches

Cotton Club präsentiert: STRANGE COUNTRY

(18.09.2018)
Strange Country aus Hamburg spielen Americana-beeinflussten Jam Rock. Mittlerweile zum Septett gewachsen haben sie sich seit ihren Anfangstagen 2009 immer mehr in improvisative Gefilde begeben: Je nach Stimmung lösen sich Strange Country im Konzert aus ihren starken, klaren Songs und stürzen sich rückhaltlos in wilde Jams. Im Stile von Bands wie Grateful Dead, Little Feat oder The Band beziehen sie sich dabei auf den reichen Schatz amerikanischer Musik, ohne je in bloßer Reproduktion zu erstarren: immer alles neu, jeden Abend!

Strange Country sind:
John E. Flamingeaux (voc, git), Gesa Eggers (voc, banjo), Sven Fritz (violin, voc), Ollie Samland (pedal steel, git), Stephan Braun (b, voc), Malte Müller (dr, perc, voc) und Pawel Wieleba (dr, perc).

Eintritt: AK: 8.00 EUR

COTTON CLUB HAMBURG
Alter Steinweg 10
20459 Hamburg
Web: www.cotton-club.de

Musikalisches

Cotton Club Hamburg

(01.09.-30.09.2018)
Dieses Jahr feiert der Cotton Club sein 55-jähriges Jubiläum. Er dürfte damit der einzige, zumindest europäsche Jazzkeller sein, in dem seit so langer Zeit, fast täglich Jazzgruppen auftreten.

Hier finden Sie das Wochenendprogramm vom Cotton Club Hamburg. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.cotton-club.de

Musikalisches

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN

(01.09.-30.09.2018)
Ein erstklassiger Friseursalon kombiniert mit einem Café-Kneipen-Mix. Die Einrichtung erfrischend anders: Antikes Mobilar trifft auf modernste Salon-Technik. Alles ist geschmackvoll dekoriert mit nostalgischen und neuen Musikinstrumenten, so lädt das KAMM IN zum Verweilen ein.

Besonderen Charme erhält das KAMM IN durch die traditionsreiche Lage inmitten von Hamburg Neustadt, dicht beim Großneumarkt, in der Brüderstrasse / Ecke Wexstrasse. Früher befand sich in diesen Räumlichkeiten das berühmte “Sperl”: Musik-Kneipe und damals Zentrum der Hamburger Blues-Szene. Unter anderem wurde hier Spitzenpianist Joja Wendt entdeckt, der sich bis heute von Knut die Haare schneiden lässt…

Und natürlich wird auch heute wieder Musik gemacht:

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN
Von 19 – 24 Uhr wird der Keller gerockt! Session für Jedermann, Eintritt frei!

Jeden 1. Freitag im Monat: ‘Unplugged-Session’ im KAMM IN
für Freunde der leiseren Töne. Ab 19 Uhr ist oben die Bühne frei für Alle, Eintritt frei!

Shopping

Einladung zur Vernissage – ZWANG B zeigt Kunst

(14.09.2018)
Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf das DRUNTER & DRÜBER Festival n der Hamburger Neustadt am Grossneumarkt.

In unserem Papierladen sind die Bastelbögen vom Hamburger Illustrator und Autor Martin Graf seit Jahren eine beliebte Geschenkidee.

In diesem Jahr stellt Martin Graf sein neues Kunstprojekt bei uns aus. Wir sind ebenfalls sehr gespannt auf die Hamburger Künstlerin Almuth Ertl.

Sie stellt in unserem Laden ihre märchenhaften und absurden Unikate aus. Mehr zur Ausstellung.

Zwang B
Kohlhöfen 2
20355 Hamburg
www.zwang-b.de
Tel.: 040 30 70 39 74

Kulinarisches

Voküisine

(12.09.2018)
vokueisineKulinarische Gaumenfreuden  für jede Frau und Jedermann, alt und jung.

Vegetarisch und ökologisch. Auf Spendenbasis!

Am Mittwoch, den 12.09.2018 um 19:00 Uhr

www.dasros.de
www.rehhoffstrasse.de

Ros e.V.
Rehhoffstraße 1
20459 Hamburg
Kontakt: reh@dasros.de

Wellness

Yoga für Schwangere

(Ab 03.02.2018)
Pränatales Yoga für Schwangere beinhaltet Yogaübungen, bewusstes Atmen, Klänge und tiefe Entspannung.

Es ist eine sichere und sanfte Übungsmethode für Schwangere. Pränatalyoga hilft, die üblichen schwangerschaftsbezogenen Rückenschmerzen und Beschwerden zu lindern, die Bindung von Mutter und Kind zu stärken und sich mit Gelassenheit auf die Geburt vorzubereiten.

Anmeldung

Verein: Tel. 040-34 01 25 oder Mail: sport@st-pauli-turnverein.de
Kursleiterin: Tel. 0177-7944673 oder Mail: natalie.flick@gmx.net

Termine: Ab 03.02.18 jeden Samstag 10.30 Uhr bis 11.45 Uhr

Ort: Hamburg St. Pauli Turnverein e.V.

Vereinshaus Peterstr. 15/Ecke Markusstr.
Kosten: Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 50€
(Angebot zunächst für 10 Termine, bei ausreichendem Interesse folgt ein fortlaufender Kurs)

Nachbarschaftliches

Gemeindebrief – Hauptkirche St. Michaelis – September bis November

(01.09.-30.09.2018)
Der Hamburger Michel (die Hauptkirche St. Michaelis) ist das Herzstück des Neustadt-Stadtbezirks und belebt diesen Stadtteil mit einem umfangreichen Angebot an Gottesdiensten, Kirchenmusik, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Gemeinde kennen, Sie sind herzlich willkommen!

Alle Termine und allgemeine Informationen zum Gemeindeleben der Hauptkirchengemeinde finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie an dieser Stelle zukünftig downladen können. Er erscheint alle 3 Monate und gibt einen guten Gesamtüberblick.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.st-michaelis.de