Monatshighlights für Dezember 2017

Kulturelles

Der 20. Jahresrückblick ULTIMO 2017

(17.12.2017)
Die Hamburger Schauspielerin, Schreiberin und Kabarettistin Helga Siebert treibt seit genau 20 bundesweit ihr „Unwesen“ mit Ihren satirsch- politischen Rückblicken.

Sie ist die einzige Frau mit dieser Ausdauer, dieser Lust und diesem Engagement.

Wenn das kein Jubiläum wert ist!!

Helga Siebert nimmt die Zuschauer mit auf eine kurze Reise in die lange Kohl-Ära.

Sie wirft einen Blick auf paradiesische Inseln, ihre „Freunde“ von der FDP, die recht Brut und, nicht zu vergessen, auf ihren Liebling, den blau-weißen Ministerpräsidenten, bis hin zu den aktuellen Themen des letzten Jahres.

Politische, wirtschaftliche und sportliche Exzesse sind nicht ausgeschlossen, und einige der Protagonisten wird die Künstlerin „Revue passieren lassen“. Die heftig-deftigen Diskussionen mit Nachbarin Hertha werden, wie üblich, das “ Salz in der Suppe“ sein.

Die Zuschauer können sich also auf einen durchaus kritischen, aber auch spielerisch-poetischen Abend mit einer gut gelaunten Kabarettistin freuen. „Ihre Kondition ist ungebrochen“… so schrieb es die Kritik und bescheinigte ihr eine „Güteklasse A und keinen wilden kabarettistischen Hühnerhaufen“.

Am: Sonntag, den 17.12.17 auf dem Feuerschiff, Vorsetzten, City Sporthafen (U3 Baumwall)
Um: 20.00 Uhr
Karten € 15,00  über service@inkultur.de 

Kulturelles

Vernissage und Ausstellung von und mit Frank Linke

(22.11.-23.12.2017)
Die Weingaleristen begrüßen zum Abschluss des Jahres Frank Linke, mit seiner Ausstellung „Menschen in Bewegung zwischen Raum und Zeit“. In seinen Fotografien bewegt sich Frank Linke auf dem schmalen Grat zwischen konkreten und abstrakten Motiven.

So entstehen Fotos, die zwischen den Bewegungen der Performer entstehen, die das menschliche Auge so nicht wahrnimmt. Die dabei entstehenden Fotomotive sind durch den fotografischen Augenblick in der Kamera entstanden und unbearbeitet.

Frank Linkes Anliegen ist es außerdem, die Fantasie der Betrachter seiner Motive durch die nicht immer eindeutigen Abbildungen anzuregen und eigene Geschichten in den Köpfen der Menschen zu erzeugen.

 Und wenn man dann noch ein passendes Glas Wein dazu hat, um so besser!

Die Vernissage ist am 22. November ab 19.00h, der Künstler ist mit einem guten Glas Wein mit anwesend. Dauer der Ausstellung bis Ende Dezember.

DIE WEINGALERISTEN GmbH & Co. KG
Kohlhöfen 14
20355 Hamburg

Tel.: 040-357184 77
Fax: 040-357184 76
www.die-weingaleristen.de

Kulturelles

Feinkunst Krüger präsentiert: DONT’T WAKE DADDY XII

(03.12.-23.12.2017)
Daddy macht das Dutzend voll………. Alle Jahre wieder im Dezember beehrt uns Daddy um Hallo zu sagen und uns die schönsten Werke aus der Welt der Lowbow Art  und des Pop Surrealism zu präsentieren. Dieses Jahr sind Arbeiten von 34 internationalen Künstlerinnen und Künstlern dabei und zu sehen sein werden sie vom 03. bis zum 23. Dezember.

Zur Vernissage am Samstag den 02.Dezember 2017 ab 20.00 Uhr laden wir herzlich ein. Viele der Künstler/innen werden anwesend sein.

Vor 12 Jahren gab es bei Feinkunst Krüger erstmals Europas schönste und größte Low Brow Ausstellung zu bewundern. Ins Leben gerufen und kuratiert vom Hamburger Künstler Heiko Müller und vom Galeristen Ralf Krüger hat sich „Don’t Wake Daddy“ längst etabliert und die Herzen vieler Kunstfans erobert. Nach dem 10-jährigen Jubiläum mit einem großen Fest und einem schönen Katalog geht es nun weiter und immer weiter auf der Suche nach neuen Talenten.

Auch dieses Jahr wurden nicht weniger als 9 neue Künstler/innen eingeladen um sich der großen DWD Familie anzuschließen. Langeweile kommt also garantiert noch lange nicht auf!

Low Brow (oder auch Pop Surrealism) ist als Kunstrichtung langsam aus den amerikanischen Subkulturen der 50er Jahre bis heute hervorgegangen. Sucht man die Ursprünge von Low Brow, so fängt man am besten bei den mittlerweile altehrwürdigen Surf- und Hot Rod-Bewegungen an und schaut dann  was der Stein alles mitgenommen hat sobald er ins Rollen geraten

ist: SF-Fernseh- serien, psychedelische Rockmusik, Softpornos, Animes usw.

Wer billige Monsterfilme aus den Sechzigern kennt, Cartoons von Robert Crumb gelesen oder sich einmal mit amerikanischen Werbeplakaten aus den letzten zwanzig, dreißig Jahren beschäftigt hat, dem dürften die Low Brow-Welten einigermaßen vertraut vorkommen. Das war praktisch der Anfang einer Emanzipation der Illustrative, die dadurch ihren Weg in die Galerien und Museen fand.

Feinkunst Krüger
Kohlhöfen 8
20355 Hamburg

Homepage: www.feinkunst-krueger.de

Kulturelles

Silence is sexy

(01.12.2017)
»Wirkkraft entsteht bei mir durch die Imagination. Die ausgearbeitete Oberfläche im Druck, die eine Rille erkennen lässt und bei der ich als Vinylfreund irgendwann erkenne, dass sie nur falsche Tatsachen vorspiegelt. Was verbirgt sich aber in der Rille, wo die Schallplatte doch gar nicht schallen kann?

Es geht mir so wie mit Once Upon a Time In Shaolin des Wu-Tang Clan. Ein Album, das von der Band nur einmal gepresst wurde und für 2 Mio. Dollar von einem Hedgefond-Manager ersteigert wurde. Eine Musik, die im Tresor verschwindet und der Welt nie zugänglich gemacht wird.

Das muss die schönste Musik der Welt sein. Die Unerreichbarkeit befeuert die Vorstellungskraft ins Unendliche. Wie würde sich die Musik anhören?«
(Peter Lindhorst)

Ein Plattenspieler wird bereitgestellt; alle Gäste sind eingeladen, ihre Lieblingsplatten mitzubringen.

Das Institut für Erhabenheit und Prägung präsentiert: Kai Cassuben, ALBUM

(mit drei Drucken von einer Vinylsingle und einem Textheft
mit einem Gespräch von Peter Lindhorst und Kai Cassuben)

Artist Bio
Das Institut für Erhabenheit und Prägung vereint mit Damon Jah, Michael Klein, Peter Lindhorst und Kai Cassuben vier sehr unterschiedliche Künstlerpersönlichkeiten.

Seit 2014 erscheint in unregelmäßigen Abständen die Schriftenreihe des Instituts, aktuell mit dem 8. Band.

Zuletzt präsentierte Michael Klein unter dem Titel „Im Bunker“ im Enfants Artspace den 1. Band der populären Reihe des Instituts.

Mehr Info:
www.peterlindhorst.com
www.kaicassuben.de

Enfants Artspace
Pilatuspool 19
20355 Hamburg
http://www.enfants.de

Musikalisches

Cotton Club präsentiert: Celtic Cowboys

(08.12.2017)
Die Celtic Cowboys sind eine der ungewöhnlichsten Bands der deutschen Musiklandschaft! Hiervon können sich nicht nur Country-Fans seit dem Jahr 2009 überzeugen, wenn sie den vielfältigen Songs lauschen, die sich eben nicht einem einzigen Genre zuordnen lassen. Die Lieblings-Musikstile der Bandmitglieder reichen von Country, Irish Folk, Western Swing und einer Prise Bluegrass über Skiffle bis hin zu Blues und Rock ’n‘ Roll. Das passt nicht zusammen? Von wegen! Die mitreißende Mischung lässt jeden Saloonbesuch zum unvergessenen Erlebnis werden und der Charme der sechs norddeutschen Cowboys begeistert dazu das Publikum in ganz Deutschland.

Im Dezember 2011 gewannen die Celtic Cowboys bei der Verleihung des Deutschen Rock & Pop-Preises mit ihrer aktuellen CD „A Simple Life“ den ersten Preis für das beste Country-Album. Besondere Auszeichnung erfuhr außerdem ihr vorderster Reiter Deputy Dirk, der sich als bester Countrysänger bereits 2012 und erneut 2014 in die Herzen der Jury sang und zudem auch den dritten Platz für den Song „Sweet Suzie“ eroberte.

Eintritt: AK: 10.00 EUR

COTTON CLUB HAMBURG

Alter Steinweg 10
20459 Hamburg
Web: www.cotton-club.de

Musikalisches

cool friday jazz

(01.12.2017)
Der in Seattle, Washington geborene Musiker Ramon Strange hat die Posaune bei keinem Geringeren als Bebop-Meister Julian Priester gelernt.  Jeden ersten Freitag im Monat ab 19:00 formieren sich im weissraumhamburg um ihn herum Jazz-Musiker verschiedenster Herkunft. Meist dabei sind: Kontrabass, Cachon, Akkordeon, Mundharmonika, Stimme. Sie alle eint die Idee einer warmen und zurückgelehnten Jazz-Musik.

Das Ganze bei einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier. Und hausgemachtes Essen frisch gekocht gibt es auch.

cool friday jazz

jeden 1. freitag im monat ab 19:00

mit: live from san francisco ramon strange (tb) & satellites

open for cool musicians and hot women

weissraumhamburg
Wexstraße 38
20355 Hamburg
www.weissraumhamburg.de

Musikalisches

Cotton Club Hamburg

(01.12.-31.12.2017)
Dieses Jahr feiert der Cotton Club sein 55-jähriges Jubiläum. Er dürfte damit der einzige, zumindest europäsche Jazzkeller sein, in dem seit so langer Zeit, fast täglich Jazzgruppen auftreten.

Hier finden Sie das Wochenendprogramm vom Cotton Club Hamburg. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.cotton-club.de

Musikalisches

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN

(01.12.-31.12.2017)
Ein erstklassiger Friseursalon kombiniert mit einem Café-Kneipen-Mix. Die Einrichtung erfrischend anders: Antikes Mobilar trifft auf modernste Salon-Technik. Alles ist geschmackvoll dekoriert mit nostalgischen und neuen Musikinstrumenten, so lädt das KAMM IN zum Verweilen ein.

Besonderen Charme erhält das KAMM IN durch die traditionsreiche Lage inmitten von Hamburg Neustadt, dicht beim Großneumarkt, in der Brüderstrasse / Ecke Wexstrasse. Früher befand sich in diesen Räumlichkeiten das berühmte “Sperl”: Musik-Kneipe und damals Zentrum der Hamburger Blues-Szene. Unter anderem wurde hier Spitzenpianist Joja Wendt entdeckt, der sich bis heute von Knut die Haare schneiden lässt…

Und natürlich wird auch heute wieder Musik gemacht:

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN
Von 19 – 24 Uhr wird der Keller gerockt! Session für Jedermann, Eintritt frei!

Jeden 1. Freitag im Monat: ‘Unplugged-Session’ im KAMM IN
für Freunde der leiseren Töne. Ab 19 Uhr ist oben die Bühne frei für Alle, Eintritt frei!

Shopping

Schöne Geschenkideen zur Weihnachtszeit

(01.12.-31.12.2017)
Schöne Geschenkideen zur Weihnachtszeit. Wir binden und prägen individuelle Bucheinbände, Notizbücher, Fotoalben und Gästebücher.

Im Papierladen verkaufen wir Brandbook, Leuchtturm, CARTA PURA Kalender, Stifte u. a. von Kaweco, Postkarten, Kinderbücher und handgefertigte Geschenk-Boxen. Für die anstehende Vorweihnachtszeit haben wir handgeschöpfte Geschenk- und Weihnachts-Papiere und eine große Auswahl an Weihnachtskarten im Sortiment.

ZWANG B – Buchbinder und Papierladen in Hamburg.

Zwang B

Kohlhöfen 2
20355 Hamburg
www.zwang-b.de
Tel.: 040 30 70 39 74

Shopping

Fleetinsel Weihnachtsmarkt

(27.11.-24.12.2017)
Hier zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt mischt sich hanseatische Tradition mit dem Lebensgefühl unserer Zeit. Die unmittelbare Nähe zum Hafen und die direkte Verbindung zur Alster geben dem Fleetweihnachtsmarkt ein ganz besonders maritimes Flair.

Bei köstlichen Weihnachtsspezialitäten oder einem besinnlichen Glas Glühwein mit Freunden oder der Familie können Sie die Hektik der Vorweihnachtszeit vergessen – ganz in der ruhigen Geschlossenheit eines umbauten Platzes, ohne Straßenlärm und grelle Beleuchtung.

Stände mit schönen Geschenkartikeln laden außerdem zum Bummeln ein. Die kleinen Besucher haben während dessen ihren Spaß auf dem Kinderkarussell.

Maritime Besonderheit sind zwei Segel-Oldtimer, die aus dem Museumshafen Övelgönne zu Besuch kommen. Sie haben mit gelegtem Mast die Brücken passiert, um dann wieder aufgerichtet und im weihnachtlichen Lichterglanz am Fleetkai ein maritimes Zeichen zusetzen.

Alle Infos zu den Ständen finden Sie auf der Webseite des Fleetweihnachtsmarktes.

Shopping

Weihnachtsmarkt am Michel – Dich schickt der Himmel

(01.12.-03.12.2017)
wichernkranzDer Weihnachtsmarkt am Michel ist der älteste in der Hansestadt Hamburg. Seit 1919 lockt er traditionell am Ersten Adventswochenende Groß und Klein. Der nächste Markt findet von Freitag, 01. Dezember bis 03. Dezember 2017 in der historischen Krypta der Kirche, auf dem Kirchplatz und im Gemeindehaus statt.

Mehr als 100 Aussteller präsentieren rund um den Michel Kunsthandwerk, Mode, Schmuck und weihnachtliche Dekoration. Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk gibt es gute Chancen, fündig zu werden. Und wer erschöpft ist vom Gucken und Staunen, dem bietet das himmlisch geschmückte „Café der Generationen“ im Bachsaal des Gemeindehauses einen Ort zum Ausruhen, wo auf Wunsch am Platz serviert wird. Klassische Weihnachtsmarktstände mit Crêpes, Würstchen oder Glühwein sind selbstverständlich auch vertreten.

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Sie können im „Café der Generationen“ erste Weihnachtsgeschenke basteln. Beim „Singen-Hören-Staunen“, einem Programm für Familien und Kinder, werden Lieder gesungen und Geschichten erzählt, die auf den Advent einstimmen.

Nähere Informationen zum Festprogramm unter www.st-michaelis.de

Adresse
Hauptkirche St. Michaelis
Englische Planke 1, 20459 Hamburg

Öffungszeiten
Freitag: 15 bis 19 Uhr
Sonnabend: 11 bis 19 Uhr
Sonntag: 11 bis 19 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Nachbarschaftliches

Gemeindebrief – Hauptkirche St. Michaelis – Dezember bis Februar

(01.12.2017)
Der Hamburger Michel (die Hauptkirche St. Michaelis) ist das Herzstück des Neustadt-Stadtbezirks und belebt diesen Stadtteil mit einem umfangreichen Angebot an Gottesdiensten, Kirchenmusik, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Gemeinde kennen, Sie sind herzlich willkommen!

Alle Termine und allgemeine Informationen zum Gemeindeleben der Hauptkirchengemeinde finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie an dieser Stelle zukünftig downladen können. Er erscheint alle 3 Monate und gibt einen guten Gesamtüberblick.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.st-michaelis.de