Monatshighlights für Oktober 2017

Kulturelles

Comicfestival im Ledigenheim – Ausstellung von Robert Deutsch

(07.10. und 08.10.2017)
»Turing« ist die erste Graphic Novel von Robert Deutsch.  Sie beleuchtet das Leben des bedeutenden Wissenschaftlers in skurrilen und einfühlsamen Bildern.

Im Ledigenheim werden seine großformatigen Originale ausgestellt.

am Samstag, den 07.10.2017 von 12-18 Uhr und
am Sonntag, den 08.10.2017 von 12-18 Uhr

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Kulturelles

Feinkunst Krüger präsentiert: JIM AVIGNON – „MUSIC AND DREAMS“

(08.10.-28.10.2017)
Vom 08. bis zum 28. Oktober 2017 ist der Berliner Künstler Jim Avignon, mit seiner inzwischen sechsten Soloshow, bei Feinkunst Krüger zu Gast.

Sein großes Thema ist diesmal die Musik.

Avignon zählt zu den ungewöhnlichsten Figuren im deutschen Kunstbetrieb.

Mit leuchtenden Farben, beißendem Witz und einem schwindelerregenden Output stellt er ein ums andere mal die Gesetze der Kunstwelt auf den Kopf. Er gab Popart eine neue Bedeutung, nahm mit seinen lifepaintings die Styles der Streetart vorweg und provozierte den Kunstbetrieb immer wieder mit Aktionen die den Preiskult in Frage stellten. Er ist der lebende Beweis dafür, dass man mit Humor und guten Ideen auch in einem Haifischbecken wie dem Kunstbetrieb gegen die Regeln der Karriereplanung verstoßen kann und trotzdem überlebt.

Zur Vernissage am Samstag den 07. Oktober 2017 ab 20.00 Uhr laden wir herzlich ein.

„music and dreams“ heißt eine verhuschte Ballade des leider nie bekannt gewordenen Robert Lester Folsom aus den mittleren 70ern und ist gleichzeitig der Titel dieser Ausstellung. „music und dreams“ sind wichtige Dinge in Avignons Leben und irgendwie gehören sie zusammen.

 

Womöglich werden auch Zettel mit kleinen Anekdoten zu den Songs zwischen den Bildern hängen und mit etwas Glück erscheint genau zur Vernissage, der nun bereits mehrmals verschobene, opulente Bildband „Business as unusual“.

Fest steht aber, das Avignon am 5.10 als Neoangin in der Hanseplatte eine musikalische Kostprobe seines neuen Albums „Highway to hello“ abgeben wird.

Feinkunst Krüger
Kohlhöfen 8
20355 Hamburg

Homepage: www.feinkunst-krueger.de

Kulturelles

Rolf Becker und Michael Weber im Dialog – Schauspielerlesung im Ledigenheim

(09.10.2017)
Die beiden Schauspieler Rolf Becker und Michael Weber lesen am Montag, den 9. Oktober um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims in der Rehhoffstraße 1 – 3 aus Bertolt Brechts „Flüchtlings-gesprächen“. – Sie lesen den Text im Dialog.

Die in den frühen 40er Jahren geschriebenen Dialoge handeln vom Alltag der aus Deutschland Vertriebenen, vertreten durch den Intellektuellen Ziffel und den Arbeiter Kalle, die sich im Restaurant des Hauptbahnhofs von Helsinki über die internationale Lage (deutsche Truppen haben Dänemark und Norwegen besetzt und rücken in Frankreich vor) und die eigene Situation unterhalten:

DER GROSSE

Das Bier ist kein Bier, was dadurch ausgeglichen wird, dass die Zigarren keine Zigarren sind, aber der Paß muß ein Paß sein, damit sie einen in das Land hereinlassen.

DER UNTERSETZTE

Der Paß ist der edelste Teil von einem Menschen. Er kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.“ (Bertolt Brecht)

Die beiden erfahrenen Schauspieler und Sprecher in diesen Rollen im Dialog zu erleben, verspricht ein Genuss zu werden fürs Zuhören wie fürs Zuschauen.

Die Lesung ist der 40. Lesungsabend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit inzwischen über 3 Jahren immer wieder bekannte Autoren und einzelne Schauspieler engagiert. Rolf Becker und Michael Weber verzichten auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen dem Projekt zugute.

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

 

Kulturelles

Enfants Artspace präsentiert: BIKINI 2017

(15.09.-03.10.2017)
Die Gruppenausstellung BIKINI 2017 vereint unterschiedliche Herangehensweisen und Kunstformen durch die gemeinsame Thematik.

Die Ausstellung widmet sich nur vordergründig der Optimierung des Körpers durch modische Textilien – dem Bikini. Die teilweise biografischen Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler zeigen ästhetische Sichtweisen auf gesellschaftliche, geschichtliche und ökologische Aspekte, die mit dem Begriff assoziiert sind.

Die Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper verknüpft sich mit Umweltfragen und geschichtlichen Aspekten des Bikini-Atolls als Atomtestgelände und den Folgen des Klimawandels.

Vernissage Freitag 15. September 19 Uhr
Finissage Dienstag 03. Oktober 19 Uhr
Öffnungszeiten Mo-Fr 13-17 Uhr

BIKINI 2017
Illustration // Installation // Fotografie // Performance // Urban Art von
Martin Graf // Wiebke Jakobs // Kerstin Schomburg // Imke Staats // Mittenimwald // Antje Veit // Ines Urban

Enfants Artspace
Pilatuspool 19
20355 Hamburg
http://www.enfants.de

Kulturelles

Hamburg Museum: Sonderausstellung ALT-HAMBURG – ECKE NEUSTADT

(bis 05.11.2017)
a1246a7708Die Ausstellung „Alt-Hamburg – Ecke Neustadt“ vermittelt das Erscheinungsbild Hamburgs in der Zeit zwischen 1850 und 1913. In diesen Jahren veränderte sich das Aussehen der Stadt tiefgreifend.

Viele Künstler der Zeit waren fasziniert von der Stadt an der Elbe und hielten sie in oft romantisierenden, gelegentlich humorvollen Darstellungen fest. Dem historischen Blick wird schließlich der heutige gegenübergestellt.

Sonderausstellung

ALT-HAMBURG – ECKE NEUSTADT

Ansichten einer Stadt um 1900

ab 7. Juni 2017

Hamburg Museum / Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Musikalisches

Konzert(ierte) Aktion: lebensfreude.musik.älterwerden

(11.10.2017)
Drei Stiftungen in konzert(ierter) Aktion – unterschiedlicher könnten sie nicht sein – die drei Musikgruppen.

Veeh-Harfen sind ganz besondere Instrumente. In einem Projekt der Hildegard Sattelmacher-Stiftung kann man lernen darauf zu musizieren – und das ohne besondere Vorkenntnisse. In kleinen Gruppen werden auf der Tischharfe mehrstimmig Volkslieder und Melodien, später auch klassische
Stücke gespielt. Die Lebensfreude, die Musik und die gemeinsame Aktivität sind es, die einsame, traurige und mit Sorgen erfüllte Menschen den Alltag vergessen lassen. Eine Gruppe von Senioren gibt ein kleines Veeh-Harfen Konzert. Sie können sehen, wie man ohne Vorkenntnisse ein Musikinstrument erlernen und dabei viel Freude an der Musik und miteinander haben kann.

Die Musikpaten der HOMANN-STIFTUNG wissen, dass Musik für Menschen mit Demenz viel mehr ist, als ein kurzweiliger Zeitvertreib. Musik ist Leben, sie hilft Erinnern und bringt Freude. Die Musikpaten berichten aus ihrer Arbeit in Wort und Tat. Das Highlight: der sechste Kurs, der eben seine Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen hat, bekommt die Zertifikate überreicht – ein wirklich einmaliger Rahmen und mit vielen Freunden.

Der Musikkreis trifft sich seit vielen Jahren regelmäßig bei der Stiftung Ros im Ledigenheim. Gemeinsam musizieren, schnacken, schmausen und älter werden – Kultur inklusiv! Sänger und Liedermacher – Jung und Alt – singen gemeinsam flippige Songs von Beatles bis zum Volkslied. Im Rahmen des gemeinsamen Abends wird Ingrid mit dem Musikkreis ein paar Volkslieder und Anekdoten
zum Besten geben.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit im Rahmen des monatlich stattfinden Nachbarschaftsessens, der „Voküisine“, bei vegetarischen Speisen und Getränken den Abend fröhlich gemeinsam ausklingen zu lassen.

Am Mittwoch, den 11.10.2017 um 17:00 Uhr

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg
www.rehhoffstrasse.de

Musikalisches

Cotton Club präsentiert: Skiffle Track

(20.10.2017)
1970 fing es an. Eigentlich war die Skifflezeit schon längst vorüber, aber diese fröhlich-swingende Musik mit dem besonderen Rhythmus des Waschbretts und der unvergleichlichen Begleitung durch den Teekistenbass hatte und hat auch noch heute ihre Freunde behalten. Skifflemusiker aus dieser Zeit taten sich zusammen und spielten mit Freunden einfach aus Spaß so vor sich hin – bis die Hamburger Szene erblühte.

Skiffle Track spielt über 13 verschiedene Instrumente und kann so jeder Stilrichtung gerecht werden. Skiffle Track ist nicht nur ein Ohrenschmaus, sondern auch ein Erlebnis für jeden Zuschauer. Auftritte in ganz Norddeutschland, in allen Szene-Clubs, im Fernsehen und die Produktion einer LP sowie diverser Cassetten unterstreichen, dass Skiffle Track mehr alt nur Hobbymusik macht.

Eintritt: AK: 9.00 EUR


COTTON CLUB HAMBURG

Alter Steinweg 10
20459 Hamburg
Web: www.cotton-club.de

Musikalisches

cool friday jazz

(06.10.2017)
Der in Seattle, Washington geborene Musiker Ramon Strange hat die Posaune bei keinem Geringeren als Bebop-Meister Julian Priester gelernt.  Jeden ersten Freitag im Monat ab 19:00 formieren sich im weissraumhamburg um ihn herum Jazz-Musiker verschiedenster Herkunft. Meist dabei sind: Kontrabass, Cachon, Akkordeon, Mundharmonika, Stimme. Sie alle eint die Idee einer warmen und zurückgelehnten Jazz-Musik.

Das Ganze bei einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier. Und hausgemachtes Essen frisch gekocht gibt es auch.

cool friday jazz

jeden 1. freitag im monat ab 19:00

mit: live from san francisco ramon strange (tb) & satellites

open for cool musicians and hot women

weissraumhamburg
Wexstraße 38
20355 Hamburg
www.weissraumhamburg.de

Musikalisches

Cotton Club Hamburg

(01.10.-31.10.2017)
Dieses Jahr feiert der Cotton Club sein 55-jähriges Jubiläum. Er dürfte damit der einzige, zumindest europäsche Jazzkeller sein, in dem seit so langer Zeit, fast täglich Jazzgruppen auftreten.

Hier finden Sie das Wochenendprogramm vom Cotton Club Hamburg. Das vollständige Programm finden Sie unter: www.cotton-club.de

Musikalisches

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN

(01.10.-31.10.2017)
Ein erstklassiger Friseursalon kombiniert mit einem Café-Kneipen-Mix. Die Einrichtung erfrischend anders: Antikes Mobilar trifft auf modernste Salon-Technik. Alles ist geschmackvoll dekoriert mit nostalgischen und neuen Musikinstrumenten, so lädt das KAMM IN zum Verweilen ein.

Besonderen Charme erhält das KAMM IN durch die traditionsreiche Lage inmitten von Hamburg Neustadt, dicht beim Großneumarkt, in der Brüderstrasse / Ecke Wexstrasse. Früher befand sich in diesen Räumlichkeiten das berühmte “Sperl”: Musik-Kneipe und damals Zentrum der Hamburger Blues-Szene. Unter anderem wurde hier Spitzenpianist Joja Wendt entdeckt, der sich bis heute von Knut die Haare schneiden lässt…

Und natürlich wird auch heute wieder Musik gemacht:

Jeden Mittwoch: ‘After-Work-Treff’ im KAMM IN
Von 19 – 24 Uhr wird der Keller gerockt! Session für Jedermann, Eintritt frei!

Jeden 1. Freitag im Monat: ‘Unplugged-Session’ im KAMM IN
für Freunde der leiseren Töne. Ab 19 Uhr ist oben die Bühne frei für Alle, Eintritt frei!

Shopping

Kunst auf Papier bei ZWANG B

(01.10.-31.10.2017)
Bis zum 31. Oktober 2017 werden Arbeiten auf Papier von Michael Peltzer aus der Werkserie „Beatgirl“ gezeigt.

Die Arbeiten sowie eine umfangreiche Werkmonographie „FUSION“ können in der Buchbinderei ZWANG B angeschaut und erworben werden.

Zwang B

Kohlhöfen 2
20355 Hamburg
www.zwang-b.de
Tel.: 040 30 70 39 74

Nachbarschaftliches

Was sind Gesetze? – Grundlagen der Prozessgestaltung

(03.10, 17.10, 24.10. und 31.10.2017)
In diesem Fortsetzungskurs wollen wir genauer untersuchen, wie durch das naturwissenschaftliche Denken ein neuer Denktypus – das funktionale Denken – ausgebildet wurde, das der Mensch in Zukunft beherrschen und auf psychische und soziale Zusammenhänge anwenden muss, um soziale Krisen zu bewältigen
und kulturellen Fortschritt zu ermöglichen.

Was sind Gesetze? – Grundlagen der Prozessgestaltung
Seminar mit Lars Grünewald

Am Dienstag, den 03.10, 17.10, 24.10 und 31.10 von 18.30 – 20.00 Uhr

www.dasros.de
www.rehhoffstrasse.de

Ros e.V.
Rehhoffstraße 1
20459 Hamburg
Kontakt: reh@dasros.de

Nachbarschaftliches

Gemeindebrief – Hauptkirche St. Michaelis – September bis November

(01.10.2017)
Der Hamburger Michel (die Hauptkirche St. Michaelis) ist das Herzstück des Neustadt-Stadtbezirks und belebt diesen Stadtteil mit einem umfangreichen Angebot an Gottesdiensten, Kirchenmusik, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die Gemeinde kennen, Sie sind herzlich willkommen!

Alle Termine und allgemeine Informationen zum Gemeindeleben der Hauptkirchengemeinde finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie an dieser Stelle zukünftig downladen können. Er erscheint alle 3 Monate und gibt einen guten Gesamtüberblick.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.st-michaelis.de