Newsbox

Die Monatshighlights für September 2018 sind online!

Die nächste Stadtteilkonferenz findet am 16. Oktober 2018 um 19:00 Uhr im Jukz am Stintfang, Alfred-Wegener-Weg 3 statt.

3-Jahre Frida Kolorida

(18.06.2011)
Liebe Kunden, Freunde, Nachbarn und alle die dem Lädchen wohl gesonnen sind,

Frida Kolorida ist drei Jahre alt geworden.

Zu diesem Anlass laden wir zu einem
Gläschen Sekt und´ner Grillwurscht
ein (solange der Vorrat reicht).

Über Euer Kommen freuen wir uns,

am Samstag, den 18. Juni 2011
ab 12 Uhr bis … (as long as it takes)

… Euer Lädchen aus der Neustadt

Kohlhöfen 9 I 20355 Hamburg I www.FridaKolorida.de

Grüner Salon 39 – Finanzkrise, Eurokrise,…Blicken Sie (noch) durch?

(07.06.2011)
Kellertheater
Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg
(im Brahmskontor gegenüber der Laeiszhalle)

Bankrotte Staaten, Umschuldungen, unsichere und ethisch bedenkliche Anlagen, virtuelle Gelder, Bankenrettungspläne, Krisen und Skandale: fast täglich ist davon zu hören und zu lesen, aber blicken wir überhaupt durch und können ggf. sogar mitreden oder die richtigen Fragen stellen? Lesen Sie die Wirtschaftsseite? Genügen die Informationen der Medien und unser Interesse, um zu verstehen was global auf den Finanzmärkten und mit öffentlichen Geldern passiert? Wir finden, es ist Zeit, das „ökonomische Alphabet“ zu lernen!

Mit:

Katharina Beck Managing Director Institute for Social Banking, Bochum

Prof. Dr. Arne Heise Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. Finanzwissenschaft und Public Governance, Universität Hamburg

Dr. Anton Notz Kommentarchef Financial Times Deutschland, Hamburg

Moderation:

Thomas Friemel Chefredakteur enorm Magazin für nachhaltiges Wirtschaften, Hamburg

Eintritt: 5 € (erm. 2,50 €)

Mit thematisch-musikalischer Einleitung.

Download: Einladung

Eine Veranstaltung von:

umdenken, Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, Telefon: 040-389 52 70, Fax: 040-380 93 62,

info@umdenken-boell.de; www.umdenken-boell.de

Finissage

(31.05.2011)
Die Ausstellung ManuArte – Kunst fürs Leben stieß bei Kunden, Gästen und Kunstinteressierten auf ein großes Interesse, so dass wir ihr auch einen gebührenden Abschied bereiten möchten. Insofern kommt es zu einer feierliche Abschlussveranstaltung dieser Ausstellung! Diejenigen, die es bisher noch nicht geschafft haben sich die Bilder von Manuela Beyer anzuschauen, haben somit bis zum 31. Mai noch einmal die Möglichkeit, dieses nachzuholen.

Passend zur Finissage: Ein kühler & kräftiger Weißwein aus Sizilien: IDDU

Finissage: 31. Mai 19.09h

„die Weingaleristen“
Mo bis Fr 11-14 und 17-22 Uhr, Sa 11-20 Uhr
Kohlhöfen 14 nahe Großneumarkt

Galerie der Zukunft – »Paper City« – Stadt aus Papier

(23.05.2011)
»Paper City« – Stadt aus Papier – Galerie der Zukunft e.V. startet im Mai ein neues Kunstprojekt mit Jugendlichen in der Speicherstadt

Im Rahmen ihrer Reihe »RaumSchaffen« ermöglicht Galerie der Zukunft diesmal bis zu 25 Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 und 8 der neuen, aus ehemals drei Schulen zusammengelegten Stadtteilschule am Hafen die Teilnahme an einem Workshop mit den vielseitigen russischen Künstlerinnen Maria und Natalia Petschatnikov. (Infos siehe Seite 2) »Paper City« wird das erste große gemeinsame Projekt der neuen Kulturschule. Die Schüler und Schülerinnen erwartet eine Woche intensive künstlerische Arbeit mit einem zunächst recht unspektakulär wirkenden Material – alte Zeitungen!

Mit Kameras erkunden sie zunächst ihre städtische Umgebung und halten spannende Stellen und Ecken fotografisch fest. Die gefundenen Motive werden anschließend in Originalgröße aus Zeitungsmaterial neu gebaut. Dafür wird eine leer stehende Büroetage mit großartigem Ausblick über die Speicherstadt und Hafencity zum Atelier der Schüler und Schülerinnen. Die Raum füllenden Ergebnisse können die Besucher in der anschließenden Ausstellung begehen und bestaunen.

Ermöglicht wird das Projekt durch die freundliche Unterstützung der Rudolf Augstein Stiftung sowie der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel. Für die Raumnutzung danken wir sehr herzlich der HHLA.

Workshop von Mo., 23. – Fr., 27. 5. 2011
Ausstellungseröffnung am Sa., 28. 5. um 15 Uhr
Ausstellung Sa., 28. 5. von 16 bis 21 Uhr,
So., 29. 5. von 12 bis 20 Uhr
Mo., 30. 5. von 15 bis 19 Uhr

Ort Speicherstadt, Sandtorkai 4-5, 6. Stock
Weitere Informationen:
Ute Necker / Mareike Göldner, Galerie der Zukunft e.V.,
Tel. 040/38 68 70 98-0, mail: team@galerie-der-zukunft.de

Finissage „SCENT OF LIGHT“ mit Fotografien von Jo van den Berg und einer besonderen Duftdegustation

(18.05.2011)
Thorsten Biehl, Gründer der „Biehl. Parfumkunstwerke“, gehört seit vielen Jahren zu den führenden kreativen Köpfen der Parfumeur-Szene. Und auch Geza Schön ist einer der einfallsreichsten und erfolgreichsten Parfumeure. Beide „Tempelritter des puren olfactorischen Glaubens“ werden Sie mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen begeistern. Ihr Credo: Massenparfums sind passé, der Trend führt zu neuartigen individualisierten Kreationen in höchster Qualität. Echte Kunstwerke aus außergewöhnlichen Duftkompositionen.

Sie und Ihre Freunde haben am 18. Mai die exklusive Gelegenheit, die Ausstellung zusammen mit dem Fotografen Jo van den Berg und dem Kunsthistoriker Ulrich Rüter zu sehen und sich auszutauschen. Dabei können Sie sich an diesem Abend nicht nur visuell dem Thema stellen, sondern gleichzeitig auch Ihren Sinn für Duft und Parfum in idealer Weise verfeinern. Nach der ersten Duftdegustation mit dem Pariser Parfumhaus Houbigant wird auch dieser Abend sicher ein besonderes Erlebnis.

Wenn wir Sie neugierig gestimmt haben und Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir Sie, sich und Ihre Begleitperson verbindlich bis zum 14. Mail 2011 per Mail anzumelden: galerie@kulturreich.de. Der Eintritt (10 Euro) beinhaltet einen Aperitif und Imbiss.